ASSMANN Group    | 
DIGITUS®
Einfache und kosteneffiziente Netzwerk- und Stromversorgung über Power over Ethernet (PoE)

Wenn Netzwerkgeräte, wie IP-Kameras, Access Points oder IP-Telefone, über nur ein Kabel mit Daten und Strom zeitgleich versorgt werden sollen, wird die Power-over-Ethernet-Technologie eingesetzt. Dies spart Zeit und Kosten, da der Installationsaufwand deutlich minimiert wird.

Geräte und Zugangspunkte können jederzeit dort platziert werden, wo sie benötigt werden – ohne dabei an eine Steckdose angeschlossen zu sein. Somit ist das System äußerst flexibel. Die PoE-Bereitstellung ist

darüber hinaus noch intelligent, denn das System schützt Geräte vor Überlastung, Unterspannung oder unsachgemäßer Installation.

Mit der Einführung der PoE-Technologie zu Beginn des 21. Jahrhunderts hat sich die Nutzung der CAT5-/ RJ45-Technik zur zeitgleichen Übertragung von Strom und Daten über das Netzwerk immer stärker durchgesetzt.
Sparen Sie sich zusätzliche Installationskosten für herkömmliche Stromversorgung!
POE – ALLE VORTEILE AUF EINEN BLICK

ZUKUNFTSSICHER

Das System wächst
mit Ihren Anforderungen
SKALIERBAR

Über Switche und Konverter auf
die Umgebung anpassbar
ZENTRAL ZUGÄNGLICH
Zentrales Management der
PoE-Endgeräte
KOSTENEFFIZIENT

Keine zusätzliche Stromversorgung
notwendig.

DIGITUS®
POE – STANDARD

Der erste Standard für die Stromversorgung über Datenleitungen (PoE Typ 1) eignet sich ideal für den Betrieb von Endgeräten mit geringerer Leistungsaufnahme, wie IP-Telefone oder WLAN Access Points. Hierbei werden zwei Adernpaare zur Stromversorgung genutzt, wobei die mit der Datenübertragung belegten Adernpaare optional für die Stromversorgung zur Verfügung stehen.

Durch die Weiterentwicklung des Standards auf Typ 2, konnte neben einer Erhöhung der Bandbreite auf 1000Base-T ebenfalls eine Steigerung der Stromübertragungsleistung erzielt werden. Alle vier Adernpaare werden für die Datenübertragung verwendet, wobei die Bestromung über zwei dieser erfolgt.

Bei der vierpaarigen Einspeisung (4PPoE) stehen erstmalig alle vier Adernpaare für die Bestromung der Endgeräte bereit. Dieser Standard unterteilt sich in zwei Klassen: Der Typ 3 erzielt eine Leistung der Endgeräte von 60 Watt und der Typ 4 bis zu 100 Watt.





HISTORIE DER POE-TECHNOLOGIE




DIGITUS®
POE-INJEKTOREN

Um PoE-Geräte auch ohne PoE-fähigen Switch betreiben zu können, werden alternativ PoE-Injektoren,
auch Mid-span oder PoE-Adapter genannt, eingesetzt. Somit werden die Geräte über ein einziges
Ethernet-Kabel der entsprechenden Kategorie (5E, 6, 6A usw.) mit Strom und Daten versorgt.

Der Einsatz von PoE-Injektoren eignet sich besonders dann, wenn Geräte mit geringem Stromverbrauch
an Orten aufgestellt werden müssen, an denen keine Steckdose vorhanden ist. So wird das gesamte
System flexibel und die Geräte können auch in schwer zugänglichen Bereichen mit nur geringfügigen
Auswirkungen auf bestehende Strukturen installiert werden.
Installation:
Schließen Sie entweder einen aktiven PoE-Injektor (PoE-Switch) am PoE-Endpunkt oder einen passiven PoE-Injektor (als Midspan/ Adapter) in der Leitungsstrecke eines Ethernet-Switches an, um Daten und Strom bereitzustellen.
Netzwerkausbau:
Die Reichweite der PoE-Stromversorgung kann so auf bis zu 300 m erweitert werden. Passive PoE-Injektoren können auch vom Ethernet-Switch entfernt in der Nähe des PoE-Geräts installiert werden.

DIGITUS®
GIGABIT ETHERNET POE++ INJEKTOR

DIGITUS®
16 PORT GIGABIT POE+ INJEKTOR



DIGITUS®
POE - EXTENDER


Überbrücken Sie auch große Entfernungen

Verbinden Sie weit entfernte oder schwer zugängliche Anschlusspunkte oder überbrücken Sie große Entfernungen mit einem PoE-Extender, der die neuste Netzwerktechnologie nutzt, um das PoE-Ethernet-Signal um jeweils bis zu 100 Meter pro Einheit zu erweitern.

PoE-Extender ermöglichen das Aufrechterhalten der benötigten Leistung bis hin zum weit entfernten Endpunkt.
Einfache Installation:
Schließen Sie den PoE-Extender an der PoE-Leitungsstrecke an, um das PoE-Signal zu verstärken, und leiten es über ein weiteres Kupferkabel bis zum PoE-Endgerät oder nächsten PoE-Extender weiter.
Netzwerkausbau:
Durch eine Reihenschaltung der PoE-Extender kann eine Gesamtreich-weite von 300 m erzielt werden.

DIGITUS®
FAST ETHERNET POE+ VERSTÄRKER



DIGITUS®
GIGABIT POE+
EXTENDER


DIGITUS®
POE-SPLITTER

Ein PoE-Splitter wird immer dann eingesetzt, wenn ein Gerät, das nicht PoE-fähig ist, über die Datenleitung mit Strom versorgt werden soll. Die über das LAN-Kabel eingehenden Netzwerk- und PoE-Signale werden von dem Splitter separiert und das PoE-Signal, 

getrennt vom Netzwerk-Signal, in 5, 9 oder 12 Volt über die DC-Buchse ausgegeben. Das Ethernet-Signal liegt somit nur noch an der RJ45-Buchse.



PoE Splitter - so funktioniert es!

1.

Über das Netzwerkkabel werden sowohl Strom und Daten zum PoE-Splitter transportiert.

2.

Der PoE-Splitter trennt den Strom, der über das Netzwerkkabel transportiert wird, und gibt ihn über einen separaten Ausgang auf der Geräterückseite aus. 

3.

Die Daten werden parallel über eine weitere RJ45-Anschlussstelle weitergeleitet. 

4.

Mit dem ausgeleiteten Strom können auch andere Peripheriegeräte betrieben werden.


DIGITUS®
GIGABIT POE AT SPLITTER


DIGITUS®
PASSIV POE KABELSET


DIGITUS®
INDUSTRIELLE LÖSUNGEN


DIGITUS®
GIGABIT POE+++ SPLITTER





DIGITUS®
GIGABIT POE+ INJEKTOR





DIGITUS®
GIGABIT POE MEDIEN 
KONVERTER




DIGITUS®
GIGABIT ETHERNET
POE TESTER




DIGITUS®
POE – ADERNPAARE UND TYPEN
PoE 802.3 af und at
PoE 802.3 bt

IEE-STANDARD

POE (802.3 AF - 2003)

POE (802.3 AT - 2009)

POE TYP 3 + 4 (802.3 BT - 2018)

Ausgangsspannung in V (DC)

36 - 57 V

42,5 - 57 V

37 - 57 V

Ausgangsstrom Betrieb in mA (DC)

350 mA

600 mA

350 mA

Ausgangsstrom Startmodus in mA (DC)

400 mA

400 mA

400 mA

Leistung der (PSE)- Versorgung in W

Max. 15,4 W

Max. 30 W

Max. 15,4 W

Leistung der Endgeräte (PD) in W

Max. 12,95 W

Max. 25,5 W

Max. 12,95 W

PSE-Klasse

1, 2, 3

4

1, 2, 3

Unterstützte Endgeräte (PD-Type)

1

1 und 2

1

Benutzte Adernpaare

2

2

2/4